EarlyAccess

Matching-Plattform für Unternehmen und KI-Anbieter – WhatCanAIDoForMe.com gestartet

Die im Verbundforschungsprojekt „What can AI do for me?“ entwickelte Matching-Plattform für Unternehmen mit KI-Bedarf und KI-Lösungsanbietern ist seit 19. Oktober in der Beta-Version live. Seit Januar 2021 arbeitet das Projektkonsortium, bestehend aus der Stuttgarter Hochschule der Medien, der KENBUN IT AG und der thingsThinking GmbH an der Plattform, welche nun kostenfrei auf whatcanaidoforme.com zur Verfügung steht.

Ziel der Plattform ist die Vernetzung von Unternehmen mit noch unspezifischen KI-Vorhaben und geeigneten KI-Lösungsanbietern. Mit der geplanten Web-Applikation sollen insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen die Potenziale von KI-Lösungen aufgezeigt und die erste Hürde bei der Implementierung – die Identifikation geeigneter Anwendungsmöglichkeiten und Lösungsanbieter – genommen werden. Basis für das Matching ist ein umfangreiches Forschungsprojekt am Institute for Applied Artificial Intelligence an der Hochschule der Medien. Für KI-Lösungsanbieter stellt die Applikation eine kostenlose Möglichkeit dar, neue Kunden zu gewinnen und die eigenen KI-Lösungen stärker in die Anwendung bei Unternehmen zu bringen. „Mit dem Projekt möchten wir einen Beitrag zur Vernetzung des KI-Ökosystems mit der etablierten Wirtschaft leisten.“, so Prof. Dr. Jürgen Seitz, Leiter des Verbundforschungsprojektes.

Die Plattform kann seit 19.10.2021 kostenfrei unter www.WhatCanAIDoForMe.com genutzt werden. Unternehmen mit KI-Bedarf können auf der Plattform ihre Problemstellungen in Textform beschreiben und erhalten durch semantisches Matching Vorschläge zu geeigneten KI-Anwendungsszenarien und Lösungsanbietern. Um als KI-Lösungsanbieter auf der Plattform vertreten zu sein, steht auf der Website ein Online-Fragebogen zu Verfügung.

Förderung durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
Das Verbundforschungsprojekt wird im Rahmen des KI-Innovationswettbewerbs Baden-Württemberg vom Wirtschaftsministerium gefördert. Die 44 ausgewählten Projekte sollen technologische Hürden überwinden und die Entwicklung von KI-Produkten und KI-Dienstleistungen beschleunigen.

Lass dich von semantha überzeugen!

Ein Auszug unserer Kunden

Mit einigen unserer Kunden verbindet uns eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte. Hier kannst du die Geschichte nachlesen: zu den success stories.

     

Im Vergleich zu anderen KIs, ist die CO2-Bilanz von semantha® um ein vielfaches besser.

Das FORBES Magazin beschreibt uns mit den Worten „Hirn mit künstlicher Intelligenz“.